Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

werturteil, n.

werturteil, n.,
urteil über den wert einer grösze im engeren sinne 'ein (grammatischer) satz, insofern als er eine (logische) werterkenntnis ausdrückt' (Heyde wert [1926] 156): sie (unkünstlerische nebenvorstellungen) bedecken sein (des historikers) aesthetisches werthurteil Justi Winckelmann (1866) 1, 406; ihr (der schüler) geschmacks- und werthurteil daran zu üben Hildebrand v. d. sprachunterr. (1879) 172; hinter den höchsten werthurteilen, von denen bisher die geschichte des gedankens geleitet wurde, liegen missverständnisse ... verborgen Nietzsche w. I 5 (1921) 7; thatsachen, theoreme, werthurteile und regeln: aus diesen drei classen von sätzen bestehen die geisteswissenschaften Dilthey einl. i. d. geisteswiss. (1883) 1, 33; so stellt sich der preis immer auf einen bestimmten ausschnitt der werturteile des marktes, er passt sich jeweils der ausschlaggebenden klasse von erwerbern ... an hdwb. d. staatsw. (²1898) 4, 783; sobald man mit künstlerischen werturteilen die dinge messen will, ist man genötigt, auf formale momente zu greifen Wölfflin d. klass. kunst (1901) 268; die erhebung einer person zum vorbilde ist schon ein moralisches werturteil über die person Nic. Hartmann ethik (²1935) 117; jedes werturteil war sorgfältig vermieden (bei einem bericht) Feuchtwanger geschw. Oppermann (1948) 331.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 4 (1959), Bd. XIV,I,II (1960), Sp. 498, Z. 51.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
werksatz wettermäszig
Zitationshilfe
„werturteil“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/werturteil>.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)