Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

wesensgleich

wesensgleich,
älter wesengleich, adj., zu wesen II B (vgl. wesensverschieden u. wesensähnlich): der eingebohrne ... wesengleiche ..., gleichherrschende ... sohn Treuer dt. Dädalus (1675) 1, 269; wesengleich und wesenähnlich Fr. L. Jahn w. (1884) 2, 752; hasz und liebe sind sich nah verwandt, fast wesensgleich Weigand die renaissance (1903) 3, 43; ist die ganze welt ihm (dem menschen) wesensgleich, so bleibt für ihn keine kategoriale sonderstellung ... übrig N. Hartmann (²1935) 186. —
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 4 (1959), Bd. XIV,I,II (1960), Sp. 591, Z. 30.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
werksatz wettermäszig
Zitationshilfe
„wesensgleich“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/wesensgleich>.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)