Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

wesensverwandt, adj.

wesensverwandt, adj.,
zu wesen II B und D: vorgänge, welche mit den verstandesschlüssen wesensverwandt sind Lange gesch. d. materialismus (1866) 495; die practische Therese, welche des thätigen Lothario wesensverwandte frau wird Scherer litt.-gesch. ⁷563; solange sich Knecht absichtslos dem zustrom der inneren bilder überliesz, wie sie sich, den träumen wesensverwandt, im zustand der ersten entspannung einfinden H. Hesse glasperlenspiel (1943) 1, 311. — dazu wesensverwandtschaft, f.: ob der eindruck, den ich von Gides porte étroite empfing, sehr von meiner verfassung ... endlich von einer gewissen wesensverwandtschaft ... abhängig ist (1909) Rilke br. 88 inselverl.; die wesensverwandtschaft des altdeutschen schildes mit dem wappengeschmückten schild der heraldischen zeit Ulmenstein ursprung u. entstehung d. wappenwesens (1935) 16.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 4 (1959), Bd. XIV,I,II (1960), Sp. 592, Z. 24.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
werksatz wettermäszig
Zitationshilfe
„wesensverwandt“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/wesensverwandt>.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)