Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

westfahrer, m.

westfahrer, m.
1) zu west B 1 a. jmd., der nach westen fährt: so wird der, welcher seinen weg morgenwerts genommen, zween tage mehr zehlen, als der westfahrer Francisci d. eröffn. lusthaus (1676) 816; wo die ... (griechischen) westfahrer ... das fabelland (Italien) betraten Mommsen röm. gesch. (1856) 1, 121. 2) erleichtert aus Westindienfahrer (s. d.); hier auf ein schiff übertragen: westfohrer bezeichng. für die groszen segelschiffe, die früher nach Westindien fuhren Mensing schlesw.-holst. 5, 605. —
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 5 (1959), Bd. XIV,I,II (1960), Sp. 642, Z. 21.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
werksatz wettermäszig
Zitationshilfe
„westfahrer“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/westfahrer>.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)