Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

westsüdwest, adv.und m.

westsüdwest, adv.und m.
(im sinne von 1 auch n.), als bezeichnung der 16-teiligen windrose die himmelsrichtung zwischen west und südwest. s. auch westnordwest. 1) als himmelsrichtung: (des kometen) ghang was ... ute deme ostnordosten betan dat westsudwest (Lübeck 1395) städtechron. 19, 480; dat kors is ostnortost unde westsutwest seebuch A XII 3 Koppmann; den 5. novemb. ... erhub sich abermahl ein grosser sturm aus west südwest Olearius verm. moscow. u. persian. reisebeschr. (1665) 71; von Odensholmen nach Simpernäss ist der cours west-südwest 6. mail Manson, seebuch (1701) 20; zu ihrem glück setzte der wind erst in westsüdwest, dann in südsüdwest um Ranke s. w. (1867) 14, 320. 2) der wind aus dieser richtung: entstund ein west-süd west qu. v. 1675 in: zs. f. dt. wortf. 7, 234; west südwest africus Stieler stammb. (1691) 2465; ziemlich feucht dünkt das windchen mich auch, wie's hereinkommt, west-südwest nehm ich an Th. Mann Lotte in Weimar (1946) 340. —
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 5 (1959), Bd. XIV,I,II (1960), Sp. 653, Z. 2.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
werksatz wettermäszig
Zitationshilfe
„westsüdwest“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/wests%C3%BCdwest>.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)