Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

wettmeister1, wettemeister1, m.

¹wett(e)meister, m.,
wie wett(e)herr (s. d.): camerarii et vadiacionum magistri (am rande: weddemestere) quemlibet excessum a die vadiacionis infra mensem debent extorquere (1337) meckl. urkb. IX, nr. 5775; vendimus ... Ditmar octo marcarum annuos redditus per dominos siluarum nostre ... ciuitatis, alias dictos weddemestere extorquendos (1361) ebda XV, nr. 8830; s. auch Schiller-Lübben 5, 623. —
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 5 (1959), Bd. XIV,I,II (1960), Sp. 786, Z. 39.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
werksatz wettermäszig
Zitationshilfe
„wettemeister“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/wettemeister>.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)