Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

wetterglas, n.

wetterglas, n.,
'barometer', im 17. u. 18. jh. auch für 'thermometer': ein glas dabey man das zu- und abnehmen der hitze und kälte abgemessen siehet (a thermometer), ein glas, dabey die ungestüme luft und das ungewitter an dem auf- und absteigenden quecksilber erkannt wird (a barometer) Ludwig t.-engl. (1716) 2462. entsprechend Wolff math. lex. (1716) reg.; Sperander (1727) 66ᵃ; 139ᵃ; Noel Chomel, öcon. lex. (1750) 8, 2325; Jacobsson technol. wb. (1781) 4, 640ᵇ; Adelung 5 (1786) 193; vgl. noch: wetterglas ein auf einem einzigen brett verbundener barometer und thermometer Hübner zeitungslex. (1824) 4, 925ᵇ; zur bezeichnung eines instruments, das wetterveränderungen durch 'ausscheidung von in lösung stehenden substanzen' anzeigen soll, s. Karmarsch-Heeren techn. wb. (1876) 10, 697. in der mundart auch für ein 'bauchiges glasgefäss mit wasser, welches durch ein dünnes röhrchen sickert, sobald es regenwetter gibt' schweiz. id. 2, 646. in frühen belegen findet sich das wort als erklärende verdeutschung allein für thermometer bzw. thermoskop: wettergläser, thermoscopia genannt Harsdörffer erquickstunden 3 (1653) 318; es werden aber diese thermometra oder wettergläser also zubereitet Volkamer Nürnb. hesperides (1708) 16; welches alles durch hülffe eines von ... Guericke, Boyle, Schotto und Sturmio beschriebenen thermometri oder so genandten wetterglases ... kan probiret und bewiesen werden Behrens hercynia cur. (1712) 8. seit ende des 18. jhs. meist nur noch zur bezeichnung des 1643 von Toricelli (s. Darmstädter hdb. z. gesch. d. naturw. 122) erfundenen 'barometers', vgl.: barometer wetterglas Kinderling reinigk. (1795) 195; nach Campe 5 (1811) 693 versteht man unter wetterglas gewöhnlich den luftwäger (barometer). — seit dem 17. jh. literarisch bezeugt: (aus glas macht man) glas uhren, wettergläser, augengläser Hohberg georg. cur. (1682) 1, 58; das wetterglas fällt und giebt hoffnung auf regen Göthe IV 7, 53 W.; ich verlasse mich auf mein wetterglas, das steht seit acht wochen auf beständig schön Storm s. w. (1899) 2, 220. die brauchbarkeit des wetterglases für die wettervorhersage wird oft bezweifelt: dasz das wetterglas offt auf das schönste wetter zeige, und doch sturm darauf folge slg. v. natur- u. mediz. gesch. (1717) 3, 469; man (könne) nicht auf 2 tage die witterung vorher bestimmen ..., auch nicht einmal mit hülfe der wettergläser allg. dt. bibl., anh. zu bd. 53/86 (1771) 619; alles ... sei trügerisch, ... aber das unverlässlichste sei doch das wetterglas Fontane ges. w. (1905) I 6, 247. im vergleich und übertragenen gebrauch: das glück der höflinge kommt mir vor, wie die materie in den wettergläsern, die steiget und fällt Aszig ges. schr. (1719) 232;
mein grüner tannenberg ist zwar ein wetterglasz,
das blitz und donner lehrt, doch leider kein Parnasz
J. Chr. Günther ged. (1735) 783;
meine kleiderveränderung ist wie das wetterglas von meiner frauen gemüth Holberg, dän. schaubühne (1743) 2, 23;
der mensch ist wie ein wetterglasz,
er steigt und fällt ohn unterlasz
Triller pœt. betracht. (1750) 4, 532;
ein invalide ..., dessen körper ein immerwährendes wetterglas ist Hippel lebensläufe (1778) 3, 2, 370; Deutschland ... hatte nur einen Karl von Spanien ..., der immer über die Alpen gegen süden und westen nach dem politischen wetterglase schaute E. M. Arndt schr. (1845) 3, 592;
verblühte dolden, die wir sacht zerbliesen —
o, welch ein gross orakel war uns das!
und zog ein schauer über unsre wiesen,
so waren blumen unser wetterglas
Freiligrath ges. dicht. (1870) 5, 131.
als pflanzenname: schäfers wetterglas anagallis arvensis L. Marzell pflanzennamen 1, 255.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 5 (1959), Bd. XIV,I,II (1960), Sp. 728, Z. 40.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
werksatz wettermäszig
Zitationshilfe
„wetterglas“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/wetterglas>.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)