Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

wetterkrankheit, f.

-krankheit, f.
1) bergwerkskrankheit: nvhn aber wie fuͤrgehalten ist von den wetterkranckheiten, so merckent dass sie allein einer brunst gleich seind (im tractat 'de morbis metallicorum') Paracelsus opera 1, 670ᴬ Huser. 2) durch schlechtes wetter oder wetterwechsel hervorgerufene erkrankung: viele wetterkrankheiten erweisen sich ... als saisonkrankheiten forsch. u. fortschr. 9 (1933) 27. —
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 5 (1959), Bd. XIV,I,II (1960), Sp. 738, Z. 62.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
werksatz wettermäszig
Zitationshilfe
„wetterkrankheit“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/wetterkrankheit>.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)