Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

wetterschwanger, adj

-schwanger, adj:,
mit gewitter drohend, unheilverkündend:
weh deinem freigebohrnen volke!
da steht sie, eine wetterschwangre wolke
(bildlich von einer flotte)
Schiller 4, 110 G.;
(die ruhe) gleicht der ruh des löwen vor dem sprunge ...
der ruh des schwarzen, wetterschwangern himmels
Immermann w. 16, 427 Hempel.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 5 (1959), Bd. XIV,I,II (1960), Sp. 765, Z. 42.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
wettermännlein widerprellen
Zitationshilfe
„wetterschwanger“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/wetterschwanger>.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)