Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

wetterstosz, m.

-stosz, m.:
tempestas windszbraut, vngewitter, wetterstosz (1550) Schöpper synonyma f 2ᶜ; waͤtterstosz vnnd vngewitter sind das tranck, damit er sie trenckt Zürcher bibel (1531) ps. 10, 6 (wind des vngewitters Luther 1524). im vergleich:
doch Ferragu, rückhauend schneidet frei
mit flacher kling ihm wie ein wetterstosz
quer in die bein
Regis Bojardos verl. Roland (1840) 8.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 5 (1959), Bd. XIV,I,II (1960), Sp. 767, Z. 69.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
wettermännlein widerprellen
Zitationshilfe
„wetterstosz“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/wetterstosz>.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)