Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

wickelband, n.

wickelband, n.
1)
allgemein: rauoglio, inuiluppo dareyn man etwas wickelt, wickelbandt Hulsius t.-it. (1618) 2, 324ᵇ.
2)
das band, durch das die hüllen des wickelkindes zusammengehalten werden; daneben auch: 'ein 3 bis 5 zoll breiter streifen dünnes zeuch, womit man den körper kleiner kinder in den ersten lebenswochen zu umwickeln pflegt, um demselben dadurch einige unterstützung zu geben' Krünitz öcon. encycl. 238 (1856) 563 (vgl. die synonyma ² wickel 2 d, wickelschnur, windelband teil 14, 2, sp. 283): fascia ein wickelband oder schnur cui pueri involvuntur gemma gemm. (1508) k 1ᵇ;
doch o! welch unerwartetes entzücken!
der knabe lebend ...
noch eine furcht. sie löst in eile
das wickelband. kein schaden, keine beule
Nicolai verm. ged. (1792) 1, 1120;
so lange mir her mein seiden wickelband,
darin will ich wickeln meinen jungen Triafant
A. v. Arnim s. w. (1853) 21, 80;
(er) steckte denselben (den dukaten) dem kindlein unter das bunte wickelband G. Keller ges. w. (1889) 6, 257. mundartl. u. a. verzeichnet von Fischer schwäb. 6, 753; Woeste-Nörr. westfäl. 322ᵃ; Mensing schlesw.-holst. 5, 617. auch als diminutiv: 'das band, mit dem die kissen der säuglinge eingebunden werden' Ruckert unterfränk. 196. bildlich: ich (ein erwachsener) bin ein wickelkind, mir sind die hände mit dem wickelband festgebunden Bettine die Günderode (1840) 2, 241.
3)
zopfband (vgl. ²wickel 2 h α): er spulte freudig das lange seidne wickelband von seinem kopf an ihren Jean Paul w. 15/18, 64 Hempel; frauen und mädchen ... mit halb aufgelösten haaren und das flatternde rothe wickelband in der hand tragend Auerbach dorfgesch. (1846) 1, 180.
4)
wohl zu ²wickel 1 und gleichbedeutend mit wockenband (teil 14, 2, sp. 968): wickelband band zum umwickeln des flachses Block Eilsdorf 101. —
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 6 (1959), Bd. XIV,I,II (1960), Sp. 844, Z. 14.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
wettermännlein widerprellen
Zitationshilfe
„wickelband“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/wickelband>.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)