Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

wickelgamasche, f.

wickelgamasche, f.
1) bandartiger leinen- oder tuchstreifen, der über die (breeches)hosen um die waden gewickelt wird: die englischen wickelgamaschen sind etwas für leute, die überflüssige zeit oder einen diener haben Hermann Löns kraut u. lot (²1911) 156; er erfuhr, dasz er (der mann) eine lederjacke, derbe schuhe, wickelgamaschen und eine karierte mütze getragen habe O. M. Graf unruhe (1948) 416. 2) in der soldatensprache scherzhaft 'nudeln': wickelgamaschen les nouilles René Delcourt expr. d'argot allemand et autrichien (1917) 174ᵇ. —
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 6 (1959), Bd. XIV,I,II (1960), Sp. 845, Z. 48.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
wettermännlein widerprellen
Zitationshilfe
„wickelgamasche“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/wickelgamasche>.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)