Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

wickelzopf, m.

wickelzopf, m.,
geflochtener zopf: wickelzopf plegma in specie Stieler stammb. (1691) 2633; im vorzimmer fand Forster den alten bedienten des leibarztes in hechtgrauer, fadenscheiniger livree mit langem wickelzopfe und breiten schnallenschuhen H. König d. clubisten in Mainz (1875) 1, 298. bei pferden:
bey andern abgetheilt der dicken haare menge,
so wie gescheitelt liegt der stirne vorderschopf;
bey manchem aber fällt ein dicker wickelzopf
ganz ungewöhnlich lang vom nacken bis zur erden,
und pfleget in ein band rund eingefaszt zu werden
König ged. (1745) 228.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 6 (1959), Bd. XIV,I,II (1960), Sp. 856, Z. 41.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
wettermännlein widerprellen
Zitationshilfe
„wickelzopf“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/wickelzopf>.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)