Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

widderostern

widderostern,
pl.: die andere ostern nennen sie die widderostern, weil ein jeder verbunden ist, wer es nur vermag, einen widder zu der zeit zu opffern J. G. Harant d. christl. Ulysses (1678) 817. —
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 6 (1959), Bd. XIV,I,II (1960), Sp. 867, Z. 5.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
wettermännlein widerprellen
Zitationshilfe
„widderostern“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/widderostern>.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)