Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

widerankommen, wiederankommen, vb.

wi(e)derankommen, vb.:
(als er) wieder von Dresden bey der armée in Schlesien ankommen Chemnitz schwed. krieg 2 (1653) 217; so bald nur iene (die geliebte) bey diesem wiederankommen würde Lohenstein Arminius (1689) 2, 1535;
eine ahndung wollte schier bei mir entstehen,
als würde er Ohnwitz nie wiedersehen,
doch er ergab sich endelich drein
und kam glücklich wieder an zu Schönhain
Kortum Jobsiade (1799) 3, 180.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 6 (1959), Bd. XIV,I,II (1960), Sp. 897, Z. 70.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
wettermännlein widerprellen
Zitationshilfe
„widerankommen“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/widerankommen>.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)