Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

wideraufnahme, wiederaufnahme, f.

wi(e)deraufnahme, f.,
zu wiederaufnehmen (s. d.); zum eigentlichen gebrauch vgl.: bey der nächsten wiederaufnahme der waffen K. Fr. Becker weltgesch. (1801) 9, 521. allgemein ist der bildliche gebrauch.
1)
die wiederaufnahme in eine körperschaft: die wiederaufnahme in den schosz der kirche Raumer gesch. d. Hohenst. (1823) 6, 210; eine hülfsquelle bot die wiederaufnahme der Juden dar, die man vertrieben hatte (in Florenz) Ranke s. w. (1867) 40/41, 256; ich habe mich wohl noch einmal an die direktion des geistlichen institutes gewandt, in demuth bittend um wiederaufnahme Rosegger schr. (1895) II 4, 142; pastor Quittjens mache sich anheischig, für Unrats wiederaufnahme bei den besseren zu sorgen H. Mann d. blaue engel (1950) 187.
2)
das zurückgreifen auf frühere pläne, absichten, gedanken usw.: die gleichstellung der neubürger mit den altbürgern war nichts als die theilweise wiederaufnahme der von Drusus entworfenen anträge Mommsen röm. gesch. 2 (1865) 255; die wiederaufnahme des hauptmotivs (im terzett I, 7 im Figaro) O. Jahn Mozart (1856) 4, 241; eine wiederaufnahme Shakespearischer gedanken O. Ludwig ges. schr. (1891) 5, 45.
3)
der wiederbeginn.
a)
menschlicher beziehungen: ich müszte ein fühlloser barbar sein, wenn ich durch ihre unendliche liebenswürdigkeit in der wiederaufnahme unsers verkehrs nicht ... ergriffen worden wäre (1848) Ruge briefw. u. tagebuchbl. (1886) 2, 4; da sie mir die wiederaufnahme der persönlichen beziehungen in aussicht zu stellen scheinen (1860) Hebbel tageb. (1903) 4, 168; so sehr sie ... bei wiederaufnahme der bekanntschaft zu der liebenswürdigen alten dame sich hingezogen gefühlt hatte Fontane ges. w. (1905) I 4, 71.
b)
einer tätigkeit oder beschäftigung: eine wiederaufnahme der arbeiten ... würde gerade jetzt einen guten eindruck machen Göthe II 9, 242 W.; ich freue mich schon auf die wiederaufnahme meiner poetischen arbeiten (1851) Stifter briefw. 2 (1918) 60; die wiederaufnahme der ... unterbrochenen visitation der kirchen Ranke s. w. (1867) 3, 336; die wiederaufnahme unterbrochener sitzungen (des parlaments) ebda 16, 14. hierher auch: in der folge verleitete (er) mich ... zur wiederaufnahme des griechischen jahrb. d. Grillparzerges. (1890) 3, 170; ehe er (Schiller) zu dessen ausführung (des Wallenstein) und ehe Göthe zur wiederaufnahme seines Faust schritt, fielen beide auf die ballade Gervinus gesch. d. dt. dichtung (1853) 5, 419.
c)
eines rechtsverfahrens: das praktische bedürfnis hat dazu geführt, auch noch nach dem abschlusz eines prozesses durch rechtskräftig gewordenes urteil dessen wiederaufnahme ... zu ermöglichen Bitter hdwb. d. pr. verwaltung (1906) 2, 795; es forderten also ... ihre brüder eine wiederaufnahme ihres prozesses Feuchtwanger Simone (1950) 286.
4)
fachsprachlich: 'wiederaufnahme einer zeche ... die erklärung eines bergbauunternehmers, ein in das freie verfallenes grubenmass ... betreiben zu wollen' Scheuchenstuel id. d. öst. berg- u. hüttenspr. (1856) 265: die gewerken in kenntniss von der auflässigkeit und wiederaufnahme der zeche setzen (1848) bei Veith bergwb. (1870) 578; s. wi(e)deraufnehmen 4.
5)
vereinzelt (vgl. aufnahme teil 1, sp. 695 und wi(e)deraufnehmen 4): wenn ein handwerk einmal verachtet wird, so treiben es nur arme und geringe leute; und, was arme und geringe leute treiben, das will selten geschmack, ansehen ... gewinnen. schrecklicher zirkel, der uns an der wiederaufnahme der mehrsten deutschen landstädte zweifeln läszt Möser s. w. 1, 113 Abeken.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 6 (1959), Bd. XIV,I,II (1960), Sp. 905, Z. 40.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
wettermännlein widerprellen
Zitationshilfe
„wideraufnahme“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/wideraufnahme>.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)