Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

widereinrichtung, wiedereinrichtung, f.

wi(e)dereinrichtung, f.,
restitutio, refectio, restauratio, redintegratio Stieler stammb. (1691) 1562; als medizinischer terminus (vgl.: das glid wider einzerichten oder bringen an sein rechte stat Braunschweig chirurgia [1498] 111ᵇ): mag der chirurgicus ... erkunden den sinn oder meinung der glider verruckung oder brechung, dorzu hinwider den sinne der widerinrichtung Gersdorff wundtartzney (1517) 13ᵃ; wiedereinrichtung eines gebrochenen oder verstauchten arms Kramer t.-ital. 2 (1702) 346ᵃ; anaplasis wird bey Hippocrate geheissen die wieder-einrichtung eines gebrochenen oder verrenckten glieds Blancard mediz. wb. (1710) 32; catatasis ist eine ziehung des leibes unterwärts; bey andern aber heist es auch eine jede wiedereinrichtung eines gliedes Noël Chomel öcon.-physic. lex. (1750) 2, 968. gelegentlich in anderer verwendung: commission zur wiedereinrichtung des heeres W. Baur gesch.- u. lebensbilder (1865) 1, 85.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 6 (1959), Bd. XIV,I,II (1960), Sp. 946, Z. 37.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
wettermännlein widerprellen
Zitationshilfe
„widereinrichtung“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/widereinrichtung>.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)