Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

widerflieszen, wiederflieszen, vb.

wi(e)derflieszen, vb.,
zurückflieszen; ahd. widarfliuzan: relabitur uuidarfliuzit (9. jh.) ahd. gl. 2, 176, 27; mhd. widervliezen; widerfliessen redundare, redire et reuertere, voc. inc. theut. (um 1485) oo 1ᵇ; redundare widerfliessen (1512) Diefenbach gl. 489ᵃ; refluere widder fliszen (15. jh., md.) ebda 489ᶜ; wiederfliessen oder wiederpussen restagnare, voc. theut. (1482) oo 2ᵇ; restagnare widerfliszen (15. jh., md.); weder vleten (nd., 15. jh.) Diefenbach gl. 495ᵃ; restagnare wider fliessen (1502) Diefenbach nov. gl. 317ᵇ. literarisch: wan als daz usfliessen der personen usser got ist ein förmliches bilde des ursprunges der creatur, also ist es och ein vorspil des widerfliessens der creatur in got Seuse dt. schr. 179 Bihlm.; do sich der Nil mit fruchtbarkeit durchgeust, und wann das land beschwängert ist, in seine winckel wiederfleüsst Treuer dt. Dädalus (1675) 1, 57;
kein tropfen zeit flieszt aus dem strome wieder,
der letzte flieht dem ersten zitternd nach
Arndt w. 3, 31 R.-M.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 7 (1959), Bd. XIV,I,II (1960), Sp. 984, Z. 16.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
wettermännlein widerprellen
Zitationshilfe
„widerflieszen“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/widerflieszen>.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)