Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

widergellen, vb.

widergellen, vb.;
resonare widergeln, widergelden (15. jh. md.) Diefenbach gl. 494ᶜ; widergellen voc. inc. teut. (1485) oo 1ᵇ; mugitus nemorum der widerton oder widerschal, das widerhälen oder widergellen der wälden Frisius dict. (1556) 843; recutio widerschlahen, widergellen Calepinus XI ling. (1598) 1233ᵃ; wiedergellen Campe 5 (1811) 708ᵇ:
allerêrst huͦp sich ein lûter schal,
der stahel ûf einander [wider]hal (var.: -gall)
Salman und Morolf 763, 2;
wimmert um Asopus wellen
einen kläglichen gesang,
dasz der raue jammer-klang
mög' an Teben wieder gellen
Stieler geharnschte Venus 108 ndr.;
Noah hörte den donner vom paradies wiedergällen
Bodmer d. Noah (1752) 236;
klagende lieder, die der felsen von allen seinen spitzen widergellend brach Brentano ges. schr. (1852) 5, 348;
Adam! Adam! ...
...
wer mag dich von Lilith scheiden,
die vom herrn dir ward bestellt!
schreiend, widergellend, keifend
eifert sie und widerbellt
ebda 3, 156;
bald wird der schrille pfiff der lokomotive von diesen felsenwänden wiedergellen Barth Kalkalpen (1874) 108. —
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 7 (1959), Bd. XIV,I,II (1960), Sp. 1006, Z. 71.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
wettermännlein widerprellen
Zitationshilfe
„widergellen“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/widergellen>.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)