Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

widergellung, f.

widergellung, f.:
geschehe der widerhall nicht durch eine einfache und einige widergellung, sondern durch eine krumme oder schneckenförmige bewegung Scheuchzer physica (1711) 1, 178; auffallend: dann in einem zeichen seind dreissig gradus, gesetzt nun, doch nicht gegeben, der astronomus verfehle mit seinem augenmaas (wegen widergellung des scheins oder umb einiger anderer ursachen willen) umb den gantzen ersten grad, so bleiben aber doch noch 29 übrig, die keinen fehl haben Kepler opera 1, 582 Frisch.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 7 (1959), Bd. XIV,I,II (1960), Sp. 1007, Z. 25.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
wettermännlein widerprellen
Zitationshilfe
„widergellung“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/widergellung>.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)