Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

widerglasten, widerglästen, vb.

widerglasten, -glästen, vb.,
widerglänzen, zurückstrahlen; s. glasten u. glästen (teil 4, 1, 4, sp. 7699 f.); mhd. widerglesten; lexikalisch nur einmal bezeugt in vereinzelter verwendung: referueo vast heisz seyn, sünckelen, widerglasten Frisius dict. (1556) 1130ᵇ; literarisch bis ins 16. jh. belegt: alsô widerglestet schœne gein schœne (im spiegel) dt. mystiker d. 14. jhs. 1, 398, 18 Pf.; ist zuͦ vch myn flyssig bitt, ir wöllen dis mitgesandt lieplich bild! (als widerglestende spiegel der schonheit) ... schowen Riederer rhetoric (1493) a 2ᵇ; das der glantz diser hailigkait aller creatur beschawung widerglest Keisersberg granatapfel (1510) H 1ᵇ; (lichtstrahlen erhalten die farbe) der fleche oder superficien, von welcher sie abgewendet oder reflectiert werden vnd wider glasten Rivius architectur (1547) bb 2ᵇ.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 7 (1959), Bd. XIV,I,II (1960), Sp. 1019, Z. 10.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
wettermännlein widerprellen
Zitationshilfe
„widerglasten“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/widerglasten>.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)