Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

widergrüszen, wiedergrüszen, vb.

wi(e)dergrüszen, vb.,
'einen grusz durch einen gegengrusz erwiedern' Adelung 5 (1786) 214; Campe 5 (1811) 709ᵃ; mhd. widergrüezen; resalutare wider grussen (15. jh. hd.) Diefenbach gl. 494ᵃ:
'got grusse dich, werder Tyrus!'
im ward nicht gedancket sa.
da sprach aber Elanicus da:
'Appolony, ritter gut,
nicht sich an mein armüt!
wider grusse und dancke mir'
Heinrich v. Neustadt Apollonius 905 Singer;
und die verlasznen, die sie (Chloris) kränket,
doch niemals zu verspotten denket,
und allzeit höflich wiedergrüszt
Schwabe belust. (1741) 3, 360;
die menschen können ... tief, tief grüszen, wenn irgend ein vornehmes lümpchen oder vizelümpchen, mit bunten bändchen auf dem abgeschabten röckchen, ... gnädig wiedergrüszend vorbeitänzelt H. Heine s. w. 3, 439 Elster. erneut, abermals grüszen:
ach werd ich niemals deine holde nacht
mit stillvergnygtem herzen wiedergryssen?
Wieland ges. schr. I 1, 399 akad.;
ihr, vetter Hereford, sollt bey todesstrafe,
bis unsre au'n zehn sommer neu geschmückt,
nicht wiedergrüssen unser schön gebiet,
und fremde pfade der verbannung treten
Shakespeare 5 (1799) 167;
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 7 (1959), Bd. XIV,I,II (1960), Sp. 1020, Z. 17.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
wettermännlein widerprellen
Zitationshilfe
„widergrüszen“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/widergr%C3%BCszen>.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)