Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

widerkäuung, wiederkäuung, f.

wi(e)derkäuung, f.,
abstraktbildung zu wi(e)derkäuen (s. d.). in den wbb. seit Calepinus ruminatio widerkewung undec. ling. (1598) 1279ᵇ; Hulsius-Ravellus t.-frz.-it. (1616) 410ᵇ; wiederkeuung Stieler stammb. (1691) 936 (nicht bei Kramer). lit. nur gelegentlich (meist fachsprachlich) seit dem 17. jh. bezeugt. in neuester zeit durch den subst. inf. verdrängt: andere fische wiederkäuen nicht; obgemeldter scarus allein wird nach vorhergegangener widerkäuung genehret, und geniesset also im schwimmen der speisse Abr. a s. Clara etw. f. alle 2 (1711) 230; ruminatio die wiederkäuung, da nemlich die speise aus dem ersten magen wieder in den mund hervor gestossen, ... noch einmahl gekäuet, und endlich zu den andern, dritten und vierten magen fortgeschaffet wird Hübner cur. u. real. naturlex. (³1717) 1389; innerliche arzneyen müssen bald, ehe die wiederkäuung aufhört, eingegeben werden allg. dt. bibl., anh. zu bd. 37/52 (1771) 1655. in übertragener verwendung: so stand ich auf, meinen beyden zuhörern, die sitzen blieben, zeit zur wiederkauung des gesagten zu lassen Cramer Neseggab (1791) 3, 267; die kraft, womit ein satz uns überzeugt, musz sich völlig gleich bleiben, er werde jetzt zum ersten mal behauptet, oder man höre dessen zehntausendste wiederkäuung J. G. Forster s. schr. (1843) 4, 291; es ist mir übel und weh geworden bei der wiederkäuung (1841) F. Ritsche an Lehrs, br. 1, 296 Ludwig.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 7 (1959), Bd. XIV,I,II (1960), Sp. 1067, Z. 48.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
wettermännlein widerprellen
Zitationshilfe
„widerkäuung“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/widerk%C3%A4uung>.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)