Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

widermachen, wiedermachen, vb.

wi(e)dermachen, vb.,
wiederherstellen, erneuern. nur spätmhd. (s. Lexer 3, 844) und frühnhd., bes. in den wbb. des 15. u. 16. jhs. für renovare, reparare, reformare, instaurare, reconciliare, reficere, incrustare, redintegrare, resarcire (vgl. diese bei Diefenbach gloss.): reformare weder machen voc. ex quo (Eltville 1477) R 1ᵃ; wider machen reformare, reparare, restaurare, voc. inc. teut. (Speyer um 1485) oo 2ᵇ; instauro dissipatum ich mach, ernew wider das zubrochen ist Alberus dict. (1540) HH 2ᵃ; widermachen reficere, restituere, die ordnung widermachen Maaler teutsch spr. (1561) 496ᵇ; Calepinus XI ling. (1598) 1237ᵇ; wiedermachen repetere, iterare, reciprocare Stieler stammb. (1691) 1201; (nicht bei Kramer, Adelung).
1)
im eigentlichen sinne, bauwerke, gegenstände in alter form wiedererrichten, instandsetzen: das hus (aus rohr) ist also gemacht ..., das man is mak gar lichtlich czubrechin und widir machin d. md. Marco Polo 21 Tscharner; item 4 scot, dn zigil ofzubrechen, das grab zu graben und den estrich mit dem zigil wider machen in der kirchen Marienb. treszlerb. 274 Joachim; solcher thorn ist im folgenden 82 sten jahre ... widdergemacht, gesperret undt gelattet ... worden Waldecker chron. 107 Jürges; also muste nur Caͤcina ... die ... abgeworffenen bruͤcken und verderbten taͤmme wieder machen Lohenstein Arminius (1689) 2, 1056ᵇ. geräte ausbessern: Jacob Zebedei vnd Johannes ... wider machent ire netz (reficientes retia sua) erste dt. bibel 1, 16 Kurr. (Luther: Matth. 4, 21 sie jre netze flickten); werkzeug und geschirr verschlisz und ward nicht gebessert noch wieder gemacht dt. volksbücher 5, 8 Simrock.
2)
übertragen. vereinzelt in engem anschlusz an lat. reficere 'den leib stärken, erquicken': nach der arbeit des wegs widermachten sy die leyb mit essen vnd mit trincken (reficere, iud. 19, 22) erste dt. bibel 4, 413 Kurr. sonst 'erneuern', 'neu schaffen' im religiösen sinne:
he gaf dich dir, duͦ he dich gemachede;
ever gaf he dich dir, duͦ he dich widermachede
dat is duͦ he dich van dinen sunden intbant
die lilie 40 Wüst;
uͤffe disen tac sô machte got di werlt, und ûffe disen tac sô widermachte her si, wan her wart mensche in sîner muter lîbe Hermann v. Fritzlar in: dt. mystiker 1, 109 Pfeiffer; sy widermachten (refecerunt) meinen geist vnd den euweren erste dt. bibel 2, 108 Kurr. (Luther: 1. Kor. 16, 18 sie haben erquickt); das du mit den fliessenden bechen des uszgetrúcktenn bluͦttes ... vernúwest und wider machst dein bild ynn mir d. ew. wiszh. betbüchl. (1518) 71ᵃ. —
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 7 (1959), Bd. XIV,I,II (1960), Sp. 1118, Z. 68.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
wettermännlein widerprellen
Zitationshilfe
„widermachen“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/widermachen>.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)