Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

widermurren, vb.

widermurren, vb.,
murrend widersprechen. frühnhd., oft neben widerbellen (s. d.), bezeugt. lexikal. vereinzelt: repugnare widerruffen, widermurren, widerbellen Schöpper synon. (1550) b 8ᵃ; rimbrottare, rimbeccare Kramer t.-it. 2 (1702) 82ᵇ; die da widerbellen, widermurren dem guͦten und felschen die geschrift, ... seinds nit hund und katzen? (1524/25) bei Schade satiren u. pasquille 3, 113;
(der narr zum sohne:)
helt dich der alt so vngelachsn,
so thu jhm fluchen vnd widermurrn.
vnd thu jhn mit worten anschnurrn
Hans Sachs fastnachtspiele 1, 71 ndr.;
du ... wirst sie allweg wiederspenstig vnd wiedermurrent mit gewaldt ziehen müssen Barth weiberspiegel (1565) g 4ᵇ;
böse kind,
die jrn eltern nicht ghorsam sind,
ihn widerbelln vnd wider murren
Eyering proverb. copia (1601) 1, 539;
ja bin wol zu frieden vnnd ob schon meine sinnligkeit widermurret, so danck ich dennoch gott Spee güld. tugendb. (1649) 522.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 7,8 (1959,1960), Bd. XIV,I,II (1960), Sp. 1120, Z. 73.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
wettermännlein widerprellen
Zitationshilfe
„widermurren“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/widermurren>.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)