Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

widerrufbar, adj.

widerrufbar, adj.,
gelegentlich in betonter verwendung statt des gewöhnlichen widerruflich (s. d.): hiedurch wurden uͤbereilte urtheile widerrufbar J. v. Müller s. w. (1810) 1, 219; (die stände) vernahmen ... mit entrüstung, dasz ihre freiheiten als widerrufbare privilegien ... behandelt würden Dahlmann gesch. d. frz. revol. (1845) 92.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 8 (1960), Bd. XIV,I,II (1960), Sp. 1155, Z. 64.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
widerprallen wiedertun
Zitationshilfe
„widerrufbar“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/widerrufbar>.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)