Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

widersacher, m.

widersacher, m.,
gegner, feind; mhd. widersacher; mnl. wedersaker. zu widersachen (s. ob.); vgl. ferner sachen, vb., teil 8, sp. 1601 und sacher, m., sp. 1602. seit dem 14. jh. bezeugt, steht es in diesem und im folgenden jh. neben älterem widersache (s. d.), das bereits zu beginn des 16. jhs. von ihm aus der schriftsprache verdrängt wird.neben widersacher begegnet seit dem 15. jh. auch widersächer, -secher, und zwar für den sing. und plural, vor allem im alem., s. widersächer schweiz. id. 7, 134, sächer ebda 126 und die belege unten. vereinzeltes widersächer bei Luther 10, 3, 27 W. und bei Göthe I 51, 232 W. geht zurück auf schweizerdeutsche vorlagen. widersacher, vor allem durch die sprache der bibel lebendig erhalten, gehört heute nur der gehobenen sprachschicht an. es überschneidet sich vielfach mit den bedeutungsverwandten gegner und feind, ohne sich auf einen bestimmten anwendungsbereich festzulegen. zum verhältnis der bezeichnungen zueinander vgl.: mein gegner ist, der mit mir in dieser oder jener sache nicht einig ist: mein widersacher, der mich allenthalben zu hindern sucht Gottsched beitr. z. crit. hist. (1732) 1, 76; indem sie (anrede) auf die seite der einen parthei treten, müssen sie zwar der widersacher, aber darum doch nicht der feind der anderen werden Tieck schr. (1828) 6, 117. lexikalisch bezeugt seit dem 15. jh.: adversarius widersacher, -secher (hd., 15. jh.) Diefenbach gl. 14ᵇ; adversarius, satanas widdersecher Er. Alberus dict. (1540) Uu 3ᵇ; adversarius ein widersächer Frisius dict. (1556) 43ᵇ (nur so bei ihm, vgl. 6ᵇ; 21ᵃ; 538ᵃ); widersacher, gegensacher anversario, antagonista, parte contraria Kramer t.-ital. 2 (1702) 404ᵇ; 'in dem gewöhnlichen sprachgebrauche veraltet' Adelung 5 (1786) 203; Campe 5 (1811) 701ᵇ. vgl. auch die hist. belege schweiz. id. 7, 135; Fischer schwäb. 6, 790; Schmeller-Fr. 2, 211.
1)
der gegner in einem rechtshandel, zunächst wohl nur der beklagte, s. ob. widersache, m.: vnd sullen dye fünff dy sache zwischen den clagern vnd widersachern freuntlich, mynneclich, lieplich mit irer beyder wizzen, oder mit dem rechten richten (1375) mon. Zollerana 4, 334; mit welchen argumenten ... er (der ketzer vor gericht) antwort gab sinen widersechern vnd wie er darnach zu letscht sin sache so wol ... tett vslegen vnd bringen an den tage Niclas v. Wyle translat. 222, 12 Keller; sey wilfertig deinem widersacher bald, die weil du noch bey ym auff dem wege bist, auff das dich der widersacher nicht der mal eins vberantworte dem richter Matth. 5, 25; zum andern soll dem kläger ... vergunt werden, den gegenthail (die gegenpartei) als widersacher zum rechten wissen zu lassen (um 1570) österr. weist. 5, 715; was ihr widersacher wider sie angegeben, hat doch gleichwohl nicht so viel gehör gefunden, dasz man sie fest gesetzet hätte Gottsched dt. schaubühne (1741) 1, 315.
2)
der gegner im streite mann gegen mann: ob ieman da were, der disen man welte understan mit im zu vechten; weler das tät und sin widersächer überwund, den welt er rich machen Stretlinger chron. 8, 17 Bächtold; (da) warff doch sein widersacher den schilt für Amadis 90 Keller;
ob du gleich bist ein starcker heldt,
vnd kühner hertzog auszerwehlt,
der seine widersacher hat
erlegt durch ritterliche that
Spreng Ilias (1610) 231ᵇ;
der Egyptier fühlete, was vor kräfte seinem widersacher (im zweikampf) beywohneten Bucholtz Herkuliskus (1665) 9; sobald sie (die Chaldäer) geübtere widersacher fanden als die unkriegerischen Armenier Wieland ges. schr. I 3, 23 akad.; der eine hat seinen widersacher schon niedergebracht und fliegt ihm auf den rücken, ihn zu binden Göthe I 49, 88 W.; (er) fasste den degen, seinen widersacher zierlich grüssend, in die rechte, und das gefecht hub an jahreszeiten (1811) 2, 19 Fouqué.
3)
in religiöser sprache bis in die gegenwart in mannigfacher anwendung weiterlebend: das er (der mensch) der sundt, dem todt, der hell, dem teufel und allen widersachern gottes den trutz beut (1522) Luther 10, 3, 356 W.; got wölle die widersacher seines namens straffen Agricola 750 teutscher sprichw. (1534) o 1ᵇ; das gebet macht der widwen ein schranck vmb jhr heusslin vnd vberwind jhre widersacher Petri d. Teutschen weiszh. (1605) A 5ᵃ;
Jesus soll dein nahme seyn,
dieses heist ein seligmacher.
ach, so fürcht ich keine pein,
und auch keinen widersacher
Schmolck sämtl. trost- u. geistr. schr. (1740) 1, 480.
in festem gebrauch als bezeichnung des teufels, s. die lexikalischen zeugnisse oben: euer widersacher der teüfel laufft allzeit vmb als ain brummender low Tauler sermones (1508) 90ᵇ; (vulgata: adversarius vester diabolus tamquam leo rugiens circuit 1. Petr. 5, 8; euer widersacher, der teufel, geht umher wie ein brüllender löwe Luther); du wyder sacher, sich, du hast mich an gesucht und an myr vorgreiffen (1523) Luther 11, 22 W.; der barmherzige gott gebe ... seinen heiligen geist ... vnd steure dem widdersacher, amen (1542) Luther br. 10, 216 W.; aber der widdersacher, der alte böse feind, hat auch nicht lange gefeiret Dedekind papista conversus (1596) Cc 2ᵇ; wie er (der teufel) denn desswegen wird der widersacher genennet, weil er aller ordnung gottes zu wieder strebet Prätorius glückstopf (1669) 188; da vermeineten wir, es wär abermal ein neuer fund desz widersachers, uns zu quälen Grimmelshausen Simpl. 563 Kögel; endlich spricht richter Salomon zu gunsten des beklagten: aber der böse widersacher hat die unverschämtheit an den höchsten richter zu appellieren Wieland s. w. (1794), suppl. 6, 226; auch satan, der widersacher gottes (soll) sich vorgenommen haben, ein wesen zu schaffen nach seinem ebenbild Aurbacher ein volksbüchlein (1835) 68; im kampf mit dem widersacher (ist der leib des heiligen) bereits der verwesung anheimgefallen El. Langgässer Argonautenfahrt (1950) 11. — überleitend zur folgenden gruppe: die evangelische religion wider alle jre widersächer vnd verfolger schirmen Stumpf Schweizerchron. (1606) 50ᵃ;
aufs haupt geschlagen sind
die widersacher unsers heilgen glaubens
Raupach dram. w. ernster gattung (1825) 2, 123;
der kaiser war ein geschworner widersacher der reformation, in der er ein werk des antichrists sah Hebbel w. I 9, 100 Werner.
4)
der feind im politischen machtkampf: wider vnsire vnd des reichs veind vnd widersachern (1349) in: Varnhagen Waldeck. urkundenb. 169; (der könig von Frankreich) schikt sin botschaft zu sinem widersächer, zu dem herzogen von Burgunn Stretlinger chron. 1, 7 Bächtold; er (der kaiser) solle sich billich viel mehr vor denen vorsehen, die täglich vmb jhn sein, dann vor seinen offenen widersachern Zinkgref apophthegmata (1628) 28; darf ich es nicht mit zuverlässigkeit von Hannibal sagen, und eben so von seinem grossen widersacher, Scipio? Bode Montaigne (1793) 2, 416; als Necker ... seinen alten widersacher fragte: welche vorschläge der herr graf zu machen habe ..., erwiderte Mirabeau mit wenig wilden worten Dahlmann gesch. d. frz. revolution (1845) 202; wenn es die Franzosen auf eine völlige erniedrigung Österreichs ... abgesehen hatten, so war Friedrich darin ... ihr widersacher Ranke s. w. (1867) 30, 67; (die partei hat) den kampf gegen ... die erbittertsten widersacher des reichsgedankens aufgenommen Bennigsen d. nationallib. partei (1892) 39.
5)
der gegner im geistigen meinungsstreit: so stehet ein freyer kampff da, zwischen den zweyen geistern: welcher vberwindt, der tregts. dasz aber mein widersächer vnderligt ... Paracelsus opera 1, 19ᴬ Huser; dweil der poet vermerckt hat, dz sein gedicht verwartet würd von den miszgünstigen vnd seine widersecher solchs wenden auffs aller argest Boltz Terenz deutsch (1539) 840; nach dem wir aber die gegenred unnd schältwort der widersächer haben gnugsamlich verlegt Bech Agricolas bergwerckb. (1621) 16; ein günstiger stern (erweckte) an einem orte, wo es niemand vermuthet hatte, dem falschen geschmacke etliche mächtige wiedersacher, welche ihn in seinen innersten brustwehren anfallen durfften Bodmer crit. schr. (1741) 2, 130; dieser widersacher der allegorien Winckelmann s. w. (1825) 1, 99; mein literarischer widersacher Müllner dram. w. (1828) 8, 93; durch meine bittersten widersacher ... sind ... diese fragen zuerst unter die menge geworfen D. Fr. Strausz ges. schr. (1878) 3, XIX; (er zählt) nicht zu den widersachern, sondern zu den begründern der gasttheorie Boltzmann pop. schr. (1905) 246; die zuweisung (der zeichnungen) an ihn (A. Dürer) ist eine blosze hypothese und hat ebensoviel widersacher wie anhänger Dehio gesch. d. dt. kunst 3 (1926) 31; keinem schriftsteller, keinem dichter fehlt es an widersachern Carossa winterl. Rom (1947) 25.
6)
der gegner, der feind im allgemeinen sinne, oft in der verbindung feind und widersacher: die ander senfftmutickeit ist grundlich gut, wilch sich ertzeygt gegen die widersacher unnd feynd (1520) Luther 6, 266 W.; also wollen wir ... unser feind und widersacher begütigen Dannhawer catech.-milch (1657) 2, 180; wie wir nicht allein durch freunde und genossen, sondern auch durch widersacher und feinde gefördert werden Göthe I 7, 218 W.; vom gegner im engeren lebenskreise, im berufe usw.: er hat widersacher genug, warum sollen wir auch noch über ihn klagen Göthe IV 29, 34 W.; ich schielte eben ängstlich nach derselben (der neu eingesetzten scheibe), als sie mit hellem klirren zersprang und der umfangreiche kopf meines widersachers (des lehrers) hindurchfuhr G. Keller ges. w. (1889) 1, 38; siehe da, es war der junker K., mein alter widersacher Th. Storm s. w. (1899) 3, 216; von nun an fühlte es Pittchen, er hatte einen geheimen widersacher im dorf Cl. Viebig weiberdorf (1905) 229. —
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 8 (1960), Bd. XIV,I,II (1960), Sp. 1161, Z. 64.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
widerprallen wiedertun
Zitationshilfe
„widersacher“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/widersacher>.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)