Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

widerschieszen, wiederschieszen, vb.

wi(e)derschieszen, vb.,
zurückschieszen; in hist. wbb. z. t. mit anderer bedeutung: recrescere widerwachsen, widerschiessen Frisius dict. (1556) 1123ᵇ; wiederschieszen iterare jactum Stieler stammb. (1691) 1771; wiederschieszen, wiederaufschiessen rigerminare, ripollolare, rivenire, rimettere Kramer t.-ital. 2 (1702) 517ᶜ; tirare di nuovo ò da capo ebda 524ᵇ. literar. belege aus mhd. und frühnhd. zeit:
het ich ...
... vür arger liute unkust
ein widerschiezende armbrust
Hugo v. Trimberg d. renner 7264 Ehrismann;
wes eyner will das er genyesz
der luͦg das er ouch widerschyesz
S. Brant narrenschiff 59ᵇ Zarncke;
Christoff Weywoda ... mit widerschiessen dapffere gegenwehr ... gethan (1548) Stumpf Schweizerchron. (1606) 40ᵇ; die kunden aber denselben tag, wegen unsers grossen widerschiessens, nichts ausrichten Martin Schrot wappenbuch (1581) 262ᵇ.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 8 (1960), Bd. XIV,I,II (1960), Sp. 1187, Z. 20.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
widerprallen wiedertun
Zitationshilfe
„widerschieszen“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/widerschieszen>.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)