Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

widersprechung, f.

widersprechung, f.,
einspruch, widerspruch, auflehnung; mhd. widersprechunge; mnd. weddersprekinge; mnl. wedersprekinge; seit dem 13. jh. bezeugt und neben widersprache und widerspruch bis ins 18. jh. belegt; im sinne von 1. bis ins 17. jahrh. literarisch gebraucht; contradictio wiedersprechunge (md. 15. jh.) Diefenbach gl. 147ᵇ; recalcitratio wider sprechung (obd. anf. 15. jhs.) ebda 486ᵇ; redargutio widersprechung (ende 15. jhs.) ebda 488ᵇ; contradiccio widersprechung ders., ml.-hd.-böhm. wb. 78; wiedersprechung oder eins rede verslahung contradictio voc. theut. (Nürnb. 1482) oo 2ᵃ; controuersia wydersprechung gemma gemm. (1508) g 1ᵇ; antilegomena widersprächungen, widerbäfftzung Frisius dict. (1556) 102ᵃ; widersprechung contradiction Hulsius-Ravellus (1616) 412ᵃ; widersprechung contradictio Stieler stammb. (1691) 2101; widersprechung, widerspruch contradittione, implicanza Kramer t.-ital. 2 (1702) 885ᵇ; wiedersprechung contradictio, reclamatio, refragatio Steinbach dt. wb. (1734) 2, 643; widersprechung Campe 5 (1811) 702ᵇ.
1)
widerspruch, einspruch, auflehnung, protest in verschiedenen schattierungen (vgl. widerspruch 1): aber nah ir tode so sol ez (ein gvͦtelin) ledekliche an daz closter vallen. an aller lvte widersprechvnge (nach 1270) corp. d. altdt. originalurk. 1, 175, 30 Fr. Wilhelm; ein ieglich gelide daz ist dem natürlichen willen gehorsam des lichamen sonder einige widersprechunge Tauler pred. 73, 2 Vetter; wann noch der regeln so sol di widersprechunge gescheen, ee des clagers krieg und teidinge angehaben werden (14. jh.) bei Jelinek mhd. wb. 953; widdersprechung, kyffeln und widderkyffeln Joh. Wolff beichtbüchl. 24 Battenberg; sy (die hl. jungfrauen) seind eben als wol menschen gewesen als du bist, sy haben eben als wol widersprechung (anfechtung) jrer sinnlichkait gehabt als du Keisersberg granatapfel (1510) e 5ᵇ; alszo gehen alle werck und wortt gottis nur widder die vornunfft und sie auch widderumb gott und stutzen tzusamen ubir dem tzeychen der widersprechung (1522) Luther 10, 1, 1, 506 W.; Carolus regiert 31 jar nit on viler widersprechung S. Franck Germ. chron. (1538) 199ᵇ; der Manicheer ... fabelwerck ist im eingang nichts denn widerspenstigkeit unnd widersprechung wider gott C. Spangenberg hist. d. Manicheer (1579) J 2ᵃ; der mahler nam sein gemähl ohne widersprechung zu ruck Harsdörffer frauenz.-gesprächsp. (1641) 1, G 2ᵇ; wie wenig ... heutigs tags sich scheuen, wann sie jhr verheissen und gethanes, hochbetheuertes versprechen, mit widersprechung und ableugung jhrer eigenen wort, zu nichts machen Moscherosch gesichte (1650) 1, 403; daher wäre bey den Sarmatiern die widersprechung eines einigen edelmanns genung einen gantzen reichs-schlusz zu hintertreiben Lohenstein Arminius (1689) 2, 380ᵇ.
2)
die unstimmigkeit im gegenseitigen verhältnis von aussagen und begriffen; vgl. widerspruch 4: es kan beydes ohne widersprechung gar wol beysammen stehen Lohenstein Arminius (1689) 2, 171ᵃ; du lachest, und sprichst ich schertze, weil solche eintreibungsarten fast in allen worten eine politische wiedersprechung in sich halten Thomasius kl. dt. schr. 206 Opel; zuweilen findet man doch auch in schrifften, welche unstreitig aus einer feder geflossen, wiedersprechungen cur. unterredungen im reiche der todten (1732) 2, 69; ich werde müde, alle unrichtigkeiten und widersprechungen auszukramen, die in dieser schwierigkeit begriffen sind (1747) Kant w. 8 (1838) 82; ein werk ..., wo man fast auf allen seiten fehler und widersprechungen antrift Lessing 5, 25 L.-M.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 8 (1960), Bd. XIV,I,II (1960), Sp. 1253, Z. 27.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
widerprallen wiedertun
Zitationshilfe
„widersprechung“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/widersprechung>.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)