Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

widersprechungsgeist, m.

widersprechungsgeist, m.,
s. widerspruchsgeist: augenblicklich wird (bei der natürlichen erklärung von gespenstergeschichten) etwas das ... nicht blosz widersprechungsgeist ist, in uns rege Wieland s. w. 24 (1796) 85; (man wird seine kritik) seinem oft weit getriebenen widersprechungsgeiste ... zuschreiben Lichtenberg verm. schr. 4 (1844) 179; die dialektik ist die ausbildung des widersprechungsgeistes Göthe I 42, 2, 258 W.; (er ist) durch einsamkeit auf dem lande und widersprechungsgeist so versauert, dasz man auch nichts mit ihm anfangen kann W. v. Humboldt (1818) an Caroline in: br. 6, 330; ich weiss nicht, was du seit einigen tagen für einen widersprechungsgeist hast Fr. L. Schröder dram. w. (1831) 3, 64; entschlagt euch vollends des leidigen widersprechungsgeistes Th. Mann Lotte in Weimar (1946) 384.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 8 (1960), Bd. XIV,I,II (1960), Sp. 1254, Z. 19.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
widerprallen wiedertun
Zitationshilfe
„widersprechungsgeist“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/widersprechungsgeist>.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)