Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

widerspruchsreich, adj.

widerspruchsreich, adj.
(zu widerspruch 4): sehr oft widerspruchsreich scheint mir des grossen Aristoteles abhandlung über die physiognomik Lavater physiogn. fragmente (1775) 2, 63; die welt, in jedem augenblicke die erreichte erlösung gottes, als die ewig wechselnde, ewig neue vision des leidendsten, gegensätzlichsten, widerspruchreichsten, der nur im scheine sich zu erlösen weisz Nietzsche w. (1895) 1, 8.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 8 (1960), Bd. XIV,I,II (1960), Sp. 1260, Z. 53.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
widerprallen wiedertun
Zitationshilfe
„widerspruchsreich“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/widerspruchsreich>.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)