Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

widerstöszig, adj.

widerstöszig, adj.:
inobediens widerstrebig, widerspenstig, widerstössig Schöpper synonyma (1550) b 8ᵃ; (wir, die stände der hölle) haben ... so vil erlangt, das numals inn gemelten widerstössigen (var. wydersessigen) ländern der merer tayl kriegszuolcks ... sich inn angezeygte vnser dienstparkeyt (des zutrinkens) auch begeben (1534) Johann v. Schwarzenberg büchl. vom zutrinken 17 ndr.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 9 (1960), Bd. XIV,I,II (1960), Sp. 1298, Z. 6.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
widerprallen wiedertun
Zitationshilfe
„widerstöszig“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/widerst%C3%B6szig>.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)