Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

widerstandskräftig, adj.

widerstandskräftig, adj.,
soviel wie widerstandsfähig (s. oben), das jedoch gebräuchlicher ist: die zart aussehende ... lärche zeigt sich in ihrem leben ... als hart und widerstandskräftig Rossmässler d. wald (1863) 339; eine gesunde, schaffens- und widerstandskräftige ... partei Bennigsen d. nationallib. partei (1892) 163; der blühenden, widerstandskräftigen jägerin und kühnen reiterin muszte etwas zugestoszen sein Georg Ebers im schmiedefeuer (1895) 2, 206; über den auf diese weise widerstandskräftig gemachten unterbau kamen zwei neue stockwerke zu stehen Dehio gesch. d. dt. kunst 1 (1919) 229. —
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 8 (1960), Bd. XIV,I,II (1960), Sp. 1275, Z. 14.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
widerprallen wiedertun
Zitationshilfe
„widerstandskräftig“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/widerstandskr%C3%A4ftig>, abgerufen am 28.07.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)