Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

widersteher, m.

widersteher, m.
(s. auch die vereinzelt bezeugten widerstander und widerständler): antagonista, diabolus Stieler stammb. (1691) 2130; contrastatore, resistitore, resistente Kramer t.-ital. 2 (1702) 944ᵃ; repugnator Steinbach dt. wb. (1734) 2, 682; 'satan' est ebraicum nomen ... est deinde ein widersteher, quia obstat omnibus, legt sich in weg, spert und wert (1537) Luther 45, 144 W.; man musz das wort widersteher, gegenbelehrer usw. erst in protestanten, remonstranten u. f. zurück übersetzen, ehe man weisz, von wem die rede sei Herder 9, 465 S.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 9 (1960), Bd. XIV,I,II (1960), Sp. 1286, Z. 68.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
widerprallen wiedertun
Zitationshilfe
„widersteher“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/widersteher>.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)