Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

widerstrahlen, vb.

widerstrahlen, vb.,
'reflektiert werden, reflektieren; widergespiegelt werden, widerspiegeln; bewirken, dasz etw. (jmd.) reflektiert, widergespiegelt wird'.
1)
intransitiv.
a)
licht wird reflektiert: an der vörderfeldung des bildgestelles ware in alabaster gebildet die sonne, an einem krystallinen reichsapfel wiederstrahlend S. v. Birken ostländ. lorbeerhayn (1657) 105; die rohte glut der von ihm beflammten stadt Rom in denselben (fluten) wiederstralet A. U. v. Braunschweig Octavia (1677) 1, )( 4ᵃ; farbige ... gläser und flächen, durch welche das lichtzwar gefärbt durchgeht, von welchen es gefärbt widerstrahlt Göthe II 5, 1, 116 W.; wenn die sonne aus den fenstern der ... häuser widerstrahlt M. Meyr erz. a. d. Ries (1868) 1, 322. uneigentlich:
sohn, in welchem ich völlig den wiederstrahlenden abglanz
meiner herrlichkeit ausgedrückt seh
Zachariä poet. schr. (1763) 7, 184;
(Homers) bilder, seine gleichnisse sind uns original ...; der ganze anstrich wird uns neu, weil er seine farben von dem wiederstrahlenden feuer des dichtergeistes herübernimmt (1767) Gerstenberg schlesw. lit.-br. 223 lit.-denkm.;
die flammen, die auf meine wangen flogen,
auf ihren schienen sie zu widerstrahlen
J. Frey ges. dicht. 10 (1899) 101.
ferner hierher:
geheimnisz, das mit ihren zahlen
nicht fassen kann die rechenkunst,
das liebe siehet widerstrahlen
aus holder blicke schöner brunst
Rücrert ges. ged. (1837) 5, 75;
(ein) priester ... mit dem glatten, glänzenden gesicht, von dem die enthaltsamkeit in echt katholischem fett widerstrahlte H. Laube ges. schr. (1875) 8, 89.
b)
gegenstände reflektieren:
... schon stäubte kies
unter sohl und huf, schon blitzte
wiederstrahlend helm und spiesz
Stolberg ges. w. (1820) 2, 50;
die dunsterfüllte luft widerstrahlte ... vom glanz der hinabgegangenen sonne Keller leben 1, 426 Baechtold. uneigentlich:
es musz ein schöner traum sein, den er träumt,
denn heiter strahlen seine züge wieder
Körner w. 3, 118 Hempel;
glanz des strahlenden empfangens und widerstrahlenden gebens Rilke br. 2 (1950) 226.
c)
widergespiegelt werden: (man läszt) allerley abscheuliche gemähle bewegen, welche durch den spiegel wiederstralen Harsdörffer frauenz.-gesprächsp. (1641) 7, 210;
wenn aber von des glases fläche
dir huld und liebreiz widerstrahlt,
dann glaube, dasz er (der spiegel) wahrheit spreche!
dann hat er treu dich abgemalt
Immermann w. 11, 63 Hempel.
uneigentlich (s. auch den beleg von Ebert unter widerstrahl 2): in seinem (des dichters) eignen, aus allen seinen werken widerstrahlenden bilde W. v. Humboldt vorerinnerung, in: briefw. mit Schiller (1830) 83.
2)
transitiv mit akkusativobjekt.
a)
(licht, wärme) reflektieren: wie die brennspiegel mehr hitze wiederstralen als sie nicht von der sonne empfangen Prätorius anthrop. Plut. (1666) 167; der matte Uranus bleibe in deinem auge! widerstrahlt er nicht dieselbe sonne, die vom mond herab dich mit schimmer umgiebt? Jean Paul w. 48, 68 Hempel; (Christus in Raffaels teppichkarton 'weide meine lämmer') ist die einzige figur, die das licht in breiten flächen wiederstrahlt Wölfflin d. klass. kunst (1901) 106. uneigentlich (s. auch den voraufgehenden beleg):
o lasz von deinem antlitz licht mir leuchten,
dasz meins es widerstrahle
(1824/25) Immermann w. 16, 441 Hempel;
sein ausdrucksvolles auge schien die glut seiner gefühle wiederzustrahlen W. Hauff s. w. (1890) 2, 214; der neue roman ist der roman des nebeneinanders ... da begegnen sich könige und bettler! die menschen, die zu der erzählten geschichte gehören, und die, die ihr nur eine widerstrahlte beleuchtung geben Gutzkow ritter v. geiste (1850) 1, 7. ferner hierher: gefühl des geistes empfangend, wiederstrahlend Jacobi w. (1812) 3, 294.
b)
(etwas, jemand) widerspiegeln, (ein bild) zurückwerfen: er ist ... ein blosser, elementarischer spiegel der aussenwelt, der das innere nicht wiederzustrahlen vermag d. jahreszeiten (1811) 1, 131 Fouqué; ein liebliches gewächshaus, ... wo hundert spiegel die blumen und flammen widerstrahlen Gutzkow ritter v. geiste (1850) 2, 132; (das schöne bild) das der spiegel ihr widerstrahlte M. v. Ebner-Eschenbach ges. schr. (1893) 4, 449. uneigentlich: ein heller, alles widerstralender spiegel der manchfaltigen weisheit gottes Lavater verm. schr. (1774) 2, 320; sie nennen mich Spiegelberg! glauben sie vielleicht sich in mir zu sehen? o, dann möge meine dunkle natur ihr bild in seinen höheren tendenzen recht hell wiederstrahlen (1834) Bettine bei Pückler briefw. u. tageb. (1873) 1, 247;
der tiefe see, den fels und wald umhegen,
in dessen blauen spiegel sie (die tanne) sich malt,
auf den die wolken dunkle tinten legen,
ist meine seele, die dich wiederstrahlt
(1843) Schücking an Louise v. Gall, in: br. 120 Muschler.
hierher auch: Karl regierte in deinen (Amalias) träumen, die ganze schöpfung schien dir nur in den einzigen zu zerflieszen, den einzigen wiederzustralen, den einzigen dir entgegen zu tönen Schiller 2, 50 G.; denn jeder ort stürzt sich unaufhörlich nach einheit gierig in die gemüter, die ihn auffangen und widerstrahlen I. Seidel labyrinth (1922) 31.
c)
auch bewirken, dasz etwas oder jmd. in oder aus einem andern reflektiert, widergespiegelt wird:
der engel kunst, der
...
den himmel wiederstrahlt in blumenkronen
Z. Werner Martin Luther (1807) XII prolog;
ein breiter wolkengürtel, in dem das abendrot den brennendsten purpur widerstrahlte (1843) A. v. Droste-Hülshoff br. 2, 229 Schulte-K.; wenn jene dunkle wolke ... die durchsichtige luft zu wasser zusammenlaufen macht, um sich selbst in ihr wiederzustrahlen Schelling w. (1856) I 7, 169;
in ew'ge schleier eingehüllt,
möcht' er (Jupiter) sich selbst in einer seele spiegeln,
sich aus der träne des entzückens widerstrahlen
H. v. Kleist w. 1, 270 E. Schmidt.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 9 (1960), Bd. XIV,I,II (1960), Sp. 1299, Z. 45.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
widerprallen wiedertun
Zitationshilfe
„widerstrahlen“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/widerstrahlen>.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)