Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

widerwärtigen, vb.

widerwärtigen, vb.
intransitiv 'entgegen sein': aber so er (der blitz) durch den regen fallt, so schlecht er wieder, dann das wasser im regen vnnd sein grosse hitz widerwertigen einander, dass er wider zu schlahen kompt Paracelsus opera 2, 118ᴬ Huser. reflexiv 'sich entgegenstellen': (der sünder) der sich mit seinem anhang wider wertiget und erhöhet über alles, das do gedacht unnd geredt wirt Jacob Strausz das wucher nemen u. geben entgegen ist (1524) C 4ᵇ.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 9 (1960), Bd. XIV,I,II (1960), Sp. 1373, Z. 59.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
widerprallen wiedertun
Zitationshilfe
„widerwärtigen“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/widerw%C3%A4rtigen>.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)