Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

widerzupfung, wiederzupfung, f.

wi(e)derzupfung, f.,
'zögerung'; vgl. zupfen 11 teil 16, sp. 632 und zoffen 1 ebda, sp. 20: darnach wie die Griechen hinausz gen Troiam zuͦ gehen nicht wuszten, ob sie es haymlich bey der nacht oder bey dem tag thuͦn solten, bracht der Palamedes jhr widerzupffung also an tag Marcus Tatius v. d. trojan. krieg (1536) 70ᵇ. —
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 9 (1960), Bd. XIV,I,II (1960), Sp. 1406, Z. 26.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
widerprallen wiedertun
Zitationshilfe
„widerzupfung“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/widerzupfung>.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)