Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

widerauffinden, wiederauffinden, vb.

wi(e)derauffinden, vb.:
(ein tal), welches ... zu den wiederaufgefundenen ruinen des berühmten emporiums Berenice führt Ritter erdkde (1822) 1, 720; (die suche) nach jenem leichnam, an dessen wiederauffinden leben oder tod des musiklehrers hing Holtei erz. schr. (1861) 4, 223; wir ... löschen uns ... das letzte licht aus, das uns der deutsche gott zu seinem widerauffinden in uns ... nachleuchten liess (1879) R. Wagner ges. schr. u. dicht. (1897) 10, 31. —
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 6 (1959), Bd. XIV,I,II (1960), Sp. 902, Z. 67.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
widerprallen wiedertun
Zitationshilfe
„wiederauffinden“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/wiederauffinden>.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)