Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

widerdruck, wiederdruck, m.

wi(e)derdruck, m.,
nur vereinzelt in der bedeutung 'gegendruck' Campe 5 (1811) 700ᵃ: ich fühle den geheimen widerdruck der lieblichen lippen und der kleinen hände (1824) H. Heine s. w. 3, 38 Elster. sonst fachsprachlich.
1)
'bei den buchdruckern, der abdruck eines bogens auf der rückseite oder die dem schöndrucke entgegengesetzte seite' Campe 5 (1811) 700ᵃ; Adelung 5 (1786) 200; widerdruck typus reiteratus Calvisius (1666) 765; Stieler stammb. (1691) 344; contro-stampa, seconda forma del foglio Kramer t.-ital. 2 (1702) 1342ᵃ; wiederdruck the second page of a leaf stamped Ludwig t.-engl. (1716) 2472; häufig in fachwbb.: Jacobsson technol. wb. (1781) 4, 645ᵃ; Karmarsch-Heeren techn. wb. (1877) 2, 130; Hoyer-Kreuter technol. wb. (1902) 1, 848: (es wird) von den zuvor angefeuchtem papyr erstlich der schön-, dann der widerdruck gefertiget Harsdörffer frauenz.-gesprächsp. (1641) 4, 413; ist der schöndruck, nämlich das bedrucken der ersten bogenseite, beendet, geht es an den zweiten, an den widerdruck A. W. Unger herst. v. büchern (1906) 89.
2)
'wiederdruck, bey den kupfferstechern vom gedruckten kupffer auf ein ander blat, contrépreuve' Frisch nouv. dict. (1752) 2, 709; Beil technol. wb. (1853) 656.
3)
der erneute abdruck eines buches oder einer schrift (vgl. wi(e)derabdruck und wi(e)derdrucken): durch den widertruck in frische gedechtnusz zu bringen J. Köbel vorr. zu Steinhöwels chron. (1531); durch den offtmahligen druck und wiederdruck (des buches) Scriver seelenschatz (1737) vorr. 10; wird aber die schrift wiedergedruckt in verändertem formate ..., so ist der wiederdruck eine neue ausgabe Müllner dram. w. (1828) 8, 20; diese sammlung (gesta Romanorum) ist neuerdings ... zugänglich geworden durch den wiederdruck des alten lateinischen textes Gervinus gesch. d. dt. dichtung (1853) 2, 138; (das werk enthält) einen vermehrten wiederdruck obiger münztractate Luschin v. Ebengreuth münzkde u. geldgesch. (1904) 7. —
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 6 (1959), Bd. XIV,I,II (1960), Sp. 942, Z. 16.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
widerprallen wiedertun
Zitationshilfe
„wiederdruck“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/wiederdruck>, abgerufen am 22.09.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)