Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

Es wurden mehrere Einträge zu Ihrer Abfrage gefunden:

widererwerb, wiedererwerb, m.

wi(e)dererwerb, m.,
vereinzelt: dieser plan würde uns unzufriedne und behufs wiedererwerb des verlornen zur Rheinbündelei geneigte bundesgenossen gegeben haben Bismarck ged. u. erinn. 2, 92 volksausg.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 7 (1959), Bd. XIV,I,II (1960), Sp. 961, Z. 5.

widererwerben, wiedererwerben, vb.

wi(e)dererwerben, vb.,
etwas verloren gegangenes von neuem erlangen; wiedererwerben Stieler stammb. (1691) 2548: das zahl- oder lösegelt, damit uns die verschertzte seligkeit widererworben Irenäus spiegel d. ewigen lebens (1589) 21ᵇ; der tod ist meistens das söhnopfer, wodurch der verstorbene auch die freundschaft seiner feinde sich wieder erwirbt M. I. Schmidt gesch. d. Deutschen (1778) 3, 284; Philine hoffte ... die verlorne gunst des jungen mannes sich ... wieder zu erwerben Göthe I 21, 303 W.; die erste kunstfrucht des wiedererworbenen friedens (1816) ebda IV 26, 247; ich habe auch ein stück angefangen: der unglückliche menschenhasser; oder: verlorne ruhe und wiedererworbne unschuld Tieck schr. (1828) 5, 191; in den wiedererworbenen westlichen theilen des vaterlandes Immermann w. 1, 203 Hempel; Mainz muszte auf die kaum wiedererworbenen freiheiten verzicht leisten Ranke s. w. (1867) 2, 155; Antiochus gedachte, mit der flotte die herrschaft im Ägäischen meere wiederzuerwerben Alten hdb. f. heer u. fl. (1909) 9, 91. —
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 7 (1959), Bd. XIV,I,II (1960), Sp. 961, Z. 9.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
widerprallen wiedertun
Zitationshilfe
„wiedererwerben“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/wiedererwerben>.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)