Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

widerheimkunft, wiederheimkunft, f.

wi(e)derheimkunft, f.:
dess (seines toten geflügels wegen) ist der pfaff zu seiner widerheimkunft übel erschrocken Zimmer. chron. ²2, 36 Barack; dieses alles hat der pedell ... auff sein widerheimkunfft dem Joseph ... referirt Ayrer hist. proc. juris (1600) 398; welche (männer) capitain Sidon bei seiner wiederheimkunfft mit einer treflichen mahlzeit bewirtete Happel relationes cur. (1685) 2, 213ᵃ; dahero er (der Pincqua) nach seiner wiederheimkunfft auff Formosa diesen zoll ... zu practiciren begunte insul Formosa (1696) 51. —
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 7 (1959), Bd. XIV,I,II (1960), Sp. 1037, Z. 61.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
widerprallen wiedertun
Zitationshilfe
„wiederheimkunft“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/wiederheimkunft>.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)