Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

widerordnen, wiederordnen, vb.

wi(e)derordnen, vb.:
aliqvid de novo in ordinem redigere, renovare mandata Stieler stammb. (1691) 1397. nur vereinzelt belegt, kaum sprachüblich: ernstlich Helias ist kúnfftig: vnd wider ordent alle ding Matth. 17, 11 erste dt. bibel 1, 65 Kurr. (Luther: zu recht bringen). in neuerer sprache: hatte man sie aber einmal durcheinander geworfen, so muszte man sie aufs schleunigste wiederordnen Fr. L. Jahn w. (1884) 2, 179. —
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 8 (1960), Bd. XIV,I,II (1960), Sp. 1132, Z. 22.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
widerprallen wiedertun
Zitationshilfe
„wiederordnen“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/wiederordnen>.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)