Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

wiegengestell, n.

-gestell, n.:
'wiegengestelle heiszt diejenige vorrichtung an einer wiege, worauf die wiege mit ihren an dem fuszende befestigten zapfen aufliegt, und also schwebend sich sanft hin und her stoszen läszt' Jacobsson technol. wb. (1793) 8, 197ᵇ; auf einem gepolsterten lehnstuhl, der unten ein wiegengestell hatte Krause Andalusien (1842) 50 W. Häring.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 10 (1960), Bd. XIV,I,II (1960), Sp. 1550, Z. 65.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
wiedertritt wildendivie
Zitationshilfe
„wiegengestell“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/wiegengestell>.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)