Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

wiesenboden, m.

wiesenboden, m.,
bodenart, auf der wiesen angelegt sind; wiesenfläche. in der fachliteratur seit dem 18./19. jh. häufig bezeugt.
1)
gegenüber 2 (nicht immer klar davon zu trennen) mit betonung von art und beschaffenheit des die wiese tragenden bodens: wenn der wiesenboden rothen klee trägt, so wird es mehrentheils rathsam seyn, saamen von diesem darunter zu mengen Thaer rat. landwirthsch. (1809) 3, 235; (kapitelüberschrift:) bereicherung des wald- und wiesenbodens Stoeckhardt chem. feldpred. f. dt. landw. (1851) 2, 216; das gras (fuchsschwanz) zeigt den besten wiesenboden an Schlechtendal flora v. Deutschl. (1880) 7, 118; das gemeine strauszgras meidet alkalische böden, während weiszes strauszgras auf stark versauerten wiesenböden seltener zu finden ist Könekamp u. Kallabis wiesen u. weiden (1932) 79; beim gehen über die feucht schwappenden wiesenböden H. Hesse glasperlenspiel (1943) 1, 95.
2)
wiesenfläche im gegensatz zu acker und wald: auf einem eingefahrten wisboden (1753) bei Fischer schwäb. 6, 3430; an der rückseite des hauses senkte sich oder fiel der offene wiesenboden in die weite tiefe hinab H. Laube ges. schr. (1875) 11, 6; eine schöne smaragdene alm, weit und geräumig, feiner glatter wiesboden Steub drei sommer in Tirol (1895) 279. —-bord, m., was wiesenufer:
ich hab ein weh, denn ich bin alt,
wie eine weide bin ich worden,
die niederhängt an wiesenborden
Gregorovius ged. (1892) 179;
ist der lieblich wallende strom zwischen den schönen wiesenborden wirklich der Alpheios? J. Kurz wandertage in Hellas (1913) 177. —
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 10 (1960), Bd. XIV,I,II (1960), Sp. 1602, Z. 53.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
wiedertritt wildendivie
Zitationshilfe
„wiesenboden“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/wiesenboden>.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)