Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

Es wurden mehrere Einträge zu Ihrer Abfrage gefunden:

wiesenplatz, m.

-platz, m.,
was wiesenfleck und seltener als wiesenplan (s. d.). spätmhd. wisblatz. vereinzelt lexikal.: viretum ein grüner feldtplatz oder wisenplatz Faber thes. (1587) 946ᵃ. mundartl.: wisplatz Fischer schwäb. 6, 894, schweiz. id. 5, 263. literar. belegt seit dem 15. jh., häufiger erst im 19. jh.: item zwen wiszbletz hinter Lanndowe gelegen und darzuͦ gehoͤrende angeslagen und gegeben für zwei pfund haller (1437) urkundenb. d. kl. Heiligkreuztal 2, 194; sol man solche wisenplaͤtz auch mit mist tüngen Sebiz feldbau (1579) 456; vff ... hüdtweiden und wieseplätzen sich das viehe uff weidet Aitinger jagd- u. weidbüchl. (1681) 81; nahe umher schimmern grasreiche wiesenplätze Hirschfeld theorie d. gartenkunst (1779) 4, 35; (man sah) in tiefe schluchten und wiesenplätze hinab Eichendorff s. w. (1864) 2, 370; bis zu einer steilen grünen böschung ..., vor der sich ein wiesenplatz befand M. v. Ebner-Eschenbach ges. schr. (1893) 2, 252.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 10 (1960), Bd. XIV,I,II (1960), Sp. 1619, Z. 9.

wieseplatz

wieseplatz,
und folg. s. wiesenplatz usf.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 10 (1960), Bd. XIV,I,II (1960), Sp. 1628, Z. 6.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
wiedertritt wildendivie
Zitationshilfe
„wieseplatz“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/wieseplatz>.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)