Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

wiesenheu, n.

wiesenheu, n.,
heu von wiesen, im unterschied zu kleeheu, das im feldfutterbau gewonnen wird. das wort ist seit dem frühnhd., häufiger erst seit dem 18. jh. bezeugt. in maa. der gegenwart: 'wisheu heu, das von nassen, sauern wiesen gewonnen wird (für pferde verwendet)' Fischer schwäb. 6, 893; wisəhaai Meisinger Rappenau 232ᵇ; wischheu Mensing schlesw.-holst. 5, 666. allgemein das gemähte, trocknende und getrocknete wiesengras: und nemand zwyfelt das die bösten (speisen) syenn wicken an ain burdin gebunden und kicheren und wisen hoͤw (1491) Österreicher Columella 2, 13; hewschrecken ... sich im wiesenhew gern auffhalten (1658) bei Fischer schwäb. 6, 893; wiesen-heu fieno di prato Kramer t.-it. 1 (1700) 679ᵃ; doch scheint (er) zu irren, wenn er wiesenheu besser als klecheu schäzt allg. dt. bibl. (1765) 69, 581; (wo) der acker den anbau des klees ... begünstigt, da wird das wiesenheu entbehrlicher Thaer rat. landwirthsch. (1809) 3, 237; so bringt man ... das gute wiesenheu halb trocken in hohe schober Sprengel chemie f. landw. (1831) 1, 131; das wiesenheu wurde im frondienst geschnitten Fr. Kauffmann dt. altertumskde 2 (1923) 514.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 10 (1960), Bd. XIV,I,II (1960), Sp. 1611, Z. 5.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
wiedertritt wildendivie
Zitationshilfe
„wiesheu“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/wiesheu>.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)