Deutsches Wörterbuch (¹DWB)

wonnegefühl, n.

wonnegefühl, n.,
'(starkes) lustgefühl', zu wonne B und an dessen stelle. zuerst (1767) bei Klopstock belegbar, bei Campe 5, 772 für Wieland und Herder bezeugt und in den 70 er jahren des 18. jh. als poetisches und poetisierendes lieblingswort rasch gefestigt, vgl.: herr P. brachte ... modewörter in umlauf, die bis jetzt in unserm armen dörfchen nur selten waren gehört worden. er sprach ... von sympathie, von wonnegefühlen, von empfindsamkeit Knigge amtsrath Gutmann (1796) 46:
wonnegefühl hebt sie empor, und es flieszen
thränen ins lied
(1767) Klopstock oden 1, 192 M.-P.;
meine sprache kann das nahmenlose wonnegefühl nicht ausdrücken, was seine (Claudius') gedichte in mir erwecken (1777) Bürger br. 2, 158 Str.; auch mir gabst du dies wonnegefühl (1778) Schubart in: zs. f. dt. wortf. 11, 145; wenn das wonnegefühl, euch zu besizen, eure ganze seele füllt, so schenkt ... einen seitenblik noch der freundschaft (1785) Schiller br. 1, 256 (dem brautpaar Körner u. Minna); ein wonnegefühl eigener und allgemeiner seligkeit Göthe I 40, 270 W.;
von wonnegefühlen die seele geschwellt
Platen w. 1, 325 Redlich;
mit welchem wonnegefühl der erwähnte leise an den arm rührt, ihn mit der hand zu umspannen sucht G. Freytag br. an s. gattin (1912) 513. —
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 9 (1951), Bd. XIV,II (1960), Sp. 1437, Z. 1.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
wollkrautblatt wucherin
Zitationshilfe
„wonnegefühl“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/wonnegef%C3%BChl>, abgerufen am 11.08.2020.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch (¹DWB)