Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

wonnereich, adj.

wonnereich, adj.,
'reich an wonne', vom mhd. bis in jungen gebrauch, auch in der form wonnenreich, den verschiedenen bedeutungen von wonne zugehörig.
1)
im bereich der objektiv-gegenständlichen bedeutung wonne A zu wonne A 1, allgemein: kain wunreichers noch frölichers leben Schaidenreiszer Odyssea (1537) 35ᵃ; das licht aber in der hitze giebt allen qualitäten die kraft, dasz alles lieblich und wonnereich wird Jac. Böhme s. w. 2, 22 Schiebler. speziell wie wonne A 2a, in älterer sprache:
gegen der wunnerîchen êre,
die man ze himel gît ze lône
Lamprecht v. Regensburg tochter Syon v. 250 W.;
im lusztigen, wunnenreichen paradeys A. v. Eyb dt. schr. 1, 68 H. in der erotischen bedeutung wonne A 2d: wonnereiche küsse allg. dt. bibl. anhg. zu bd. 37-52 (1771) 1045. auf eine religiöse heilswirkung bezogen, s. wonne A 3b: mit dîner wünnerîchen menscheit (Christus) David v. Augsburg in: zs. f. dt. alt. 9, 25. in der liebessprache, s. wonne A 3b:
ir (der geliebten) houbet ist sô wünnenrîch
Walther v. d. Vogelweide 54, 28;
weib, du riefst in böser stunde ...
mit dem wonnereichen munde
Lenau s. w. 17 B.
substantiviert:
dein, o wonnenreiche, dein
soll diesz ganze leben sein
Miller ged. (1783) 375.
als 'schön, lieblich' zu wonne A 3d: das ir so vil gewaltes habet und ... meinen wunnereichen anger geodet ... habet ackerm. a. Böhmen 15, 14 Hübner.
2)
seltener zu wonne B in der bedeutung 'lustgefühl, entzücken'. allgemein, wie wonne B 1; in persönlicher beziehung:
wie war ich doch so wonnereich ...
in meinen minnejahren
Hölty ged. 142 H.;
dank- und lieb- und wonnereiche,
auserwählte treue schaar
Göthe I 5, 76 W.
adverbiell: den heiligen gedanken, welche leise und wonnereich die herzen der seligen brautleute füllten Jer. Gotthelf ges. schr. (1855) 2, 381. kontrastierend, wie unter wonne B 3 a: für manchen wonnen-, für andere qualenreichster abschnitt des tages Gutzkow ges. w. (1872) 2, 143.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 9,10 (1951), Bd. XIV,II (1960), Sp. 1440, Z. 38.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
wollkrautblatt wucherin
Zitationshilfe
„wonnereich“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/wonnereich>, abgerufen am 29.07.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)