Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

wortfolge, f.

wortfolge, f.,
gelegentlich wörterfolge. 1) 'stellung, ordnung, reihenfolge der worte in der rede': unsre sprache ist einer wortfolge fähig, welche die erwartung sehr reizen (kann) Klopstock gelehrtenrepublik (1774) 322; grundzüge der deutschen und französischen wortfolge Göthe III 6, 77 W.;
hier fehlts an richtigkeit der wörterfolge
Ayrenhoff w. (1814) 5, 85;
kann man ... ziemlich sicher schlieszen, dasz H. die wortfolge geändert hat A. Hübner überlief. d. ackermanns aus Böhmen in: Berl. sitzungsber. (1937) 25. 2) 'ein teil oder das ganze einer aussage oder eines textes': der verfasser fühlte ... das unstatthafte seiner conjectur: denn es musz nach der ... wortfolge etwas vom körper, seinen reizen ... vorkommen allg. dt. bibl., anh. zu bd. 37-52 (1771) 91; dasz kein tagebuch, keine örtlich angezeichnete wort- und thatenfolge den evangelien zum grunde liege Herder 19, 142 S.; die wortfolge, die sie sich innerlich hundertmal automatisch und wie schlaftrunken vorsang: ho tempo, ho tempo abbastanza (ich habe zeit genug) Werfel geschw. v. Neapel (1931) 349. zur kennzeichnung des redens als eines zeitlichen ablaufs: hier (in der beschreibenden darstellung von werken der bildenden kunst) musz wohl überlegt werden, wie dasjenige, was nebeneinander vor unsern augen steht, in einer wortfolge wieder lebendig werden könne Göthe IV 28, 62 W.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 10 (1951), Bd. XIV,II (1960), Sp. 1566, Z. 67.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
wollkrautblatt wucherin
Zitationshilfe
„wortfolge“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/wortfolge>, abgerufen am 21.04.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)