Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

Es wurden mehrere Einträge zu Ihrer Abfrage gefunden:

zirbe1, f.

¹zirbe, f.,
zirbelkiefer, pinus cembra, s.zirben, m.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 10 (1956), Bd. XV (1956), Sp. 1571, Z. 65.

zirbe2

²zirbe,
dass. wie zirei 'krätzmilbe'?: wer in dise selige sindflut getauchet wird, ... den nimmet gott ausz gnaden an, ... und machet in rein unnd schneeweisz, da er auch wie ein zirbe oder scharlachwürmlein, oder ein geederter und geredeter mit blut bespritzt were Mathesius Sarepta (1571) 121ᵃ.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 10 (1956), Bd. XV (1956), Sp. 1571, Z. 66.

zürbe, zürbel, zürbelnusz

zürbe, zürbel, zürbelnusz,
s. zirbe, zirbel u. s. w. ebenso zürbisnüszchen bei zirbisnüszchen.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 4 (1927), Bd. XVI (1954), Sp. 637, Z. 38.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
zündkern
Zitationshilfe
„zürbe“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/z%C3%BCrbe>, abgerufen am 14.06.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)